Funktionsstörungen

Funktionsstörungen haben in den letzten Jahren einen immer größeren Anteil im Bereich der zahnärztlichen Behandlung eingenommen.

Viele Patienten leiden an einer Funktionsstörung des Kausystems ( Zusammenspiel Zähne,Kaumuskulatur und Kiefergelenk), ohne es zu wissen.

 

 

Symptome einer Funktionsstörung können sein:

  • Muskulaturschmerzen im Bereich Gesicht, Hals, Nacken und Schulter
  • Abgeschlagenheit am frühen Morgen trotz ausreichendem Schlaf                 (nächtliches Zähneknirschen kann Ursache sein)
  • Reiben und Knacken der Kiefergelenke bei Mundöffnung
  • eingeschränkte Beweglichkeit des Unterkiefers
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Chronische Verspannungen

Die Gründe für Funktionsstörungen im Kausystem sind vielschichtig

  • Veränderte Bisslage in Folge von zu hohen ,bzw. zu niedrigen zahnärtzlichen Versorgungen
  • Erworbene Zahnfehlstellungen durch Belassen von Gebisslücken
  • Beckenschiefstand
  • Fehlstellungen im Bereich der Wirbelsäule (Skoliose) -> Auswirkung auf die Halswirbelsäule,bzw. Kiefergelenk
  • Traumata im Bereich des Kopfes, HWS-Bereiches durch Unfälle, Sportverletzungen etc.
  • psychische Belastungen und Stress in der Schule, Arbeit im Privatleben werden meist nachts verarbeitet (nächtliches Zähneknirschen und / oder -pressen)

Therapie von Funktionsstörungen

Pauschalisieren lässt sich eine geeignete Behandlungsmethode nicht. Genauso vielfältig wie die Ursachen, gibt es eine Vielzahl von Behandlungsmethoden.

 

z.B.

- Entfernung von Gleithindernissen durch Einschleifmaßnahmen

- Entfernung gekippter Zähne

- Beseitigung von Lücken durch Zahnersatz

- Anpassung der Bisslage ( Anheben, Absenken)

- manuelle Therapie beim Physiotherapeuten

- "Knirscherschienen" ( Bissführungsschienen)

 

Knirscherschiene mit adjustierter Oberfläche
Knirscherschiene mit adjustierter Oberfläche

 

 

 

Welche Behandlungsmethode für Sie die richtige ist, klären wir gerne nach einer eingehenden Untersuchung

und in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.