Zahnersatz (Synonym: Prothetik) hat, dem Wortsinn entsprechend, die Aufgabe, teilweise verloren gegangene Zahnsubstanz oder Zähne zu ersetzen.


 Ist es zum Zahnsubstanzverlust oder gar zu Zahnverlust gekommen, kann durch die moderne prothetische Zahnmedizin die natürliche Funktion und Ästhetik wiederhergestellt werden. 

 

 

 






Auch wir lassen uns das Lachen nicht nehmen !!!

Die prothetische Versorgung kann systematisch unterschieden werden in:

 

 

1. Festsitzender Zahnersatz

  • Teilkronen
  • Vollkronen, getragen von natürlichen Zähnen oder Implantaten: Vollkeramikkronen, Galvanokronen, CAD/CAM-Zahnersatz
  • Veneers (Verblendschalen)
  • Brücken: Adhäsivbrücke, geteilte Brücke, Keramikverblendbrücke, Suprakonstruktion auf Implantaten, Zirkonoxid-Zahnersatz, Galvanobrücken, CAD/CAM-Zahnersatz

 

2. Herausnehmbarer Zahnersatz:

  • partielle Prothesen (Teilprothesen), bei denen zwischen Schaltprothesen (Ersatz zwischen natürlichen Zähnen) und Freiendprothesen (nur einseitig von natürlichem Zahnbestand begrenzt) differenziert wird: Modellgussprothese, Immediatprothese (Sofortprothese)
  • Totalprothesen (Vollprothesen): zum Ersatz sämtlicher Zähne eines Kiefers

 

3. Kombiniert festsitzend-herausnehmbarer Zahnersatz:

  • Teleskopierende Versorgungen: Herausnehmbare Brücken oder Teilprothesen werden mit teleskopierenden Doppelkronen verankert (Teleskopprothese), wobei die sogenannte Primärkrone fest auf dem Zahn zementiert wird, die Sekundärkrone jedoch in der herausnehmbaren Brücke oder Teilprothese verankert ist.
  • Versorgungen mit Ankern, Stegen und Geschieben
  • Cover Denture Prothese (Deckprothese)
  • Implantatgetragene herausnehmbare Prothesen
Teleskopprothese
Teleskopprothese

 

 

 

Im Vergleich zu einer Totalprothese bietet die Teleskopprothese gerade im Unterkiefer eine enorme Verbesserung des Tragekomforts, da so ein Abhebeln der Prothese durch die Zunge vermieden werden kann